OYM AG – on your marks
Lorzenparkstrasse 12
6330 Cham
Schweiz
Telefon 041 269 69 00
info@oym.ch

Was heisst OYM? 

OYM steht für den englischen Ausdruck „On Your Marks“ – oder zu Deutsch „auf die Plätze“.

Was macht OYM einzigartig?

OYM vereint unter einem Dach eine speziell auf die Bedürfnisse von Spitzensportler/-innen ausgerichtete, umfassende Infrastruktur für das Athletiktraining, modernste Sport-Performanceflächen und interdisziplinäre Forschung. Diese Verbindung ist einzigartig. Ein interdisziplinäres Forschungsteam unterstützt alle Athleten als Individuen im Sinne eines fortlaufenden, auf persönliche Merkmale zugeschnittenen Prozesses von Analyse, Training, Adaptation und Wiederholung, stets mit dem Ziel, die sportliche Performance zu optimieren.   

OYM sollte ursprünglich für Nachwuchs-Athleten des Eishockey gebaut werden. Nun wurde das Projekt so weiterentwickelt, dass der Spitzensport generell profitieren kann. Weshalb?

Es hat sich gezeigt, dass eine Weiterentwicklung des Projekts zu einem Kompetenzzentrum, das Athletiktraining, Forschung, Rehabilitation und modernste Performanceflächen kombiniert, so einmalig ist, dass Schweizer Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aller Disziplinen (sowohl Einzelsportler wie auch ganze Teams) davon profitieren sollen. Die Infrastruktur wurde dementsprechend disziplinenübergreifend angepasst.    

Wie darf man sich die OYM-Forschung vorstellen?

OYM betreibt naturwissenschaftliche Grundlagenforschung sowie anwendungsorientierte Forschung. Dabei werden die Athletinnen und Athleten von Beginn an in die Prozesse mit einbezogen. Dadurch kann erreicht werden, dass die Athleten ihr persönliches Potenzial dank neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Big Data Analytics maximal ausschöpfen können und Forschungsresultate international publiziert werden.

Gibt es eine öffentliche Nutzung?

Ja. Das Foyer und die Mensa der Athletinnen und Athleten sind öffentlich zugänglich. So werden sich im OYM – das Teil des Lorzenpark-Quartiers wird – Bewohnerinnen und Bewohner, Arbeitnehmende angrenzender Betriebe und Athleten begegnen. Zudem gewährt eine Zuschauertribüne einen Blick auf den Trainingsbetrieb in der Eishalle.

Werden im OYM auch Breitensportler trainieren können?

Ziel von OYM ist es, die Performance von Spitzensportlerinnen und -sportlern maximal zu steigern, indem diese an einem Ort ideale Trainingsbedingungen mit integrierten Forschungserkenntnissen nach neustem Stand der Wissenschaft vorfinden. Somit richtet sich OYM in erster Linie an den Spitzensport und ambitionierte Nachwuchssportler. OYM ist keine Konkurrenz für bestehende Fitnesscenter in der Region.

Inwiefern profitiert der EV Zug vom OYM?

Der EVZ wird nach wie vor einer der Hauptmieter der eishockey-spezifischen Trainingsinfrastruktur im OYM sein. Zudem legt der Club das Athletiktraining vollumfänglich in die Hände von OYM.

Wie profitiert Cham vom OYM?

OYM wird ein Kompetenzzentrum für Athletik, wie es bislang keines in der Schweiz gibt. Dank seiner Einzigartigkeit wird OYM nationale Ausstrahlung erreichen und Cham als Sportstadt stärken. Zudem ist OYM integrativer und zentraler Bestandteil des gesamten Projekts Lorzenpark in Cham-Nord, wo ein attraktives Wohnquartier mit viel Freiflächen und Grünraum entsteht.

Im Gestaltungsplan Cham Nord ist ein Hochhaus vorgesehen. Baut OYM ein Hochhaus?

Nein. OYM verzichtet auf das Hochhaus. In den Randzonen wird das Gebäude maximal 18 Meter hoch. Die in den Bauvorschriften enthaltene Ausnahme von 24 Metern wird ebenfalls unterschritten. Zudem respektiert OYM das oberirdische Gesamtvolumen von 90'000 m3.

Realisiert OYM auch Dienstleistungsflächen mit hohem Verkehrsaufkommen?

Nein. Der Gestaltungsplan sah auf dem Baufeld, wo OYM realisiert wird, zuerst eine reine Büronutzung vor. Mit dem Kompetenzzentrum für Spitzenathletik und Forschung wird nun eine andere Nutzung mit einem deutlich reduzierten Verkehrsaufkommen realisiert.

Wie wird OYM finanziert?

Der Bau des Kompetenzzentrums für Athletik finanziert Dr. Hans-Peter Strebel als Privatperson im Sinne einer Investition in den Schweizer Spitzensport aller Disziplinen. Der Betrieb soll kostendeckend geführt werden.

Wann wird OYM eröffnet?

Im August 2017 wurde mit dem Bau von OYM in Cham Nord begonnen. Anfang 2020 öffnet der Betrieb seine Türen.

OYM AG – on your marks
Lorzenparkstrasse 12
6330 Cham
Schweiz
Telefon 041 269 69 00
info@oym.ch